Soziale Arbeit, berufsbegleitend
Bachelorstudium an der KHSB

Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Soziale Arbeit bietet Ihnen eine wissenschaftliche und zugleich praxisnahe Ausbildung, mit der Sie sich im sozialen Berufsfeld gezielt nach- oder höherqualifizieren können. Besonders profitieren Sie dabei von der durchgehenden Praxisorientierung, die es Ihnen ermöglicht, fach- und bezugswissenschaftliche Theorien unmittelbar an den Herausforderungen sozialer Praxis zu erproben und kritisch zu reflektieren

Ihre Kompetenzen
nach dem Studium

Im Studienverlauf haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen fachlichen Schwerpunkte zu setzen und so Ihr persönliches sozialprofessionelles Profil auszubilden. So sind Sie gut gerüstet für eine qualifizierte Tätigkeit im sozialen Feld oder Ihre wissenschaftliche Weiterqualifizierung.

Ganz konkret verfügen Sie über:

  • wissenschaftlich fundierte Kenntnisse der Fachwissenschaft Soziale Arbeit
  • einen differenzierten Blick auf die verschiedenen Berufsfelder der Sozialen Arbeit
  • über fundierte Kenntnisse der Bezugswissenschaften Sozialer Arbeit, wie Soziologie, Psychologie, Pädagogik, Politik, Recht
  • ausgeprägte Reflexionsfähigkeiten und ethische Verantwortung
  • Moderations- und Beratungskenntnisse zur zielgerichteten Kommunikation mit Akteuren, Gruppen und Organisationen in Gesellschaft und Politik
  • strategische und konzeptionelle Fähigkeit, die Sie für eine Tätigkeit im Bereich der Organisationsentwicklung und Sozialplanung qualifizieren
Ihre Perspektiven
nach dem Bachelor-Abschluss

Mit dem erfolgreichen Abschluss des berufsbegleitenden Bachelorstudiengangs Soziale Arbeit erwerben Sie einen ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss. Damit stehen Ihnen über Ihre bisherige berufliche Tätigkeit hinaus unterschiedliche Felder der Sozialen Arbeit mit interessanten und verantwortungsvollen Aufgabengebieten offen, die in ihrer Gesamtheit zur Verwirklichung einer humanen und sozial gerechten Gesellschaft beitragen.

Sie werden beispielsweise tätig …

  • in der Beratung und Unterstützung bei Armut, Arbeitslosigkeit und Obdachlosigkeit
  • in der Sozialen Arbeit im Kontext von Migration, Flucht und Integration
  • in der Unterstützung und Resozialisierung straffällig gewordener Menschen
  • in der Sozialen Arbeit mit Menschen mit Behinderung und einer inklusionssensiblen Gesellschaft
  • in der Ausführung hoheitliche Aufgaben bei öffentlichen Trägern der Jugend-, Sozial- und Gesundheitshilfe

Der B.A.-Abschluss ist Voraussetzung für die staatliche Anerkennung nach dem Sozialberufe-Anerkennungsgesetz Berlin und Grundlage für eine Qualifikation auf Master- bzw. Promotionsniveau.

Das berufsbegleitende Bachelorstudium Soziale Arbeit
auf einen Blick

Studiendauer

8 Semester, berufsbegleitend i.d.R. 4 Präsenzwochen à 5 Tage pro Semester

Module / Credits

23 / 210

Abschluss

Bachelor of Arts

Studienplätze

70

Kosten

Semesterbeiträge und Semesterticket

Besondere Voraussetzungen

Für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Soziale Arbeit muss eine berufliche Tätigkeit von mindestens 50 Prozent der Regelarbeitszeit im Sozialdienst bei einem anerkannten freien oder behördlichen Träger der Sozial-, Gesundheits-, Behindertenhilfe, Alten- oder Jugendarbeit nachgewiesen werden

Studienbeginn

Wintersemester

Ihre Bewerbung
an der KHSB

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Ob Sie ins erste Semester starten möchten, die Hochschule oder den Studiengang wechseln oder als Student*in an einem internationalen Austauschprogramm teilnehmen möchten – die nachfolgenden Links halten pro Studiengang Ihre Möglichkeiten bereit.

Soziale Arbeit, berufsbegleitend
Bachelor

Bewerbungsfrist

1. Mai – 15. Juli 2021
Jetzt bewerben

    Weitere Bachelorstudiengänge
    an der KHSB

    Soziale Arbeit

    Für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Soziale Arbeit muss eine berufliche Tätigkeit von mindestens 50 Prozent der Regelarbeitszeit im Sozialdienst bei einem anerkannten freien oder behördlichen Träger der Sozial-, Gesundheits-, Behindertenhilfe, Alten- oder Jugendarbeit nachgewiesen werden

    Kindheitspädagogik

    Als Kindheitspädagog*in verwirklichen Sie einen gesellschaftlichen Bildungsauftrag und befassen sich mit familiärer und öffentlicher Bildung und Erziehung sowie mit Lebensräumen von Kindern.

    Heilpädagogik

    Als Heilpädagog*in abrieten Sie mit Menschen mit Beeinträchtigungen und deren Umfeld für eine gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe.

    Religionspädagogik

    Als Religionspädagog*in bringen Sie grundlegende religiöse Fragen der menschlichen. Lebensgestaltung ins Spiel und eröffnen damit gesellschaftliche relevante Perspektiven für Veränderungsprozesse.

    Soziale Gerontologie

    Als Sozialgerontolog*in beteiligen Sie sich an der Entwicklung neuer Konzepte für die Altenhilfe und tragen diese in die Praxis hinein.

    Kooperationspartner